Citynews Leipziger Parkeisenbahn Vereinsvorsitzender schockiert über geplante Kürzungen

Parkeisenbahn am Auensee
Leipzig. „Stinksauer“ sei er, sagte Andreas Lippmann,
Vereinsvorsitzender der Parkeisenbahn Auensee e.V. Leipzig, über den
anvisierten Wegfall eines großen Teils des Zuschusses durch die
Stadtverwaltung. Zwei Gründe gibt es für seine Aufregung: Zum einen habe
ihn niemand aus dem neuen Rathaus informiert. Zum anderen sei er fassungslos über die Höhe der Kürzungen.
LVZ-Online | Leipzig