Wir sind nicht allein 17 000 Lehrer streiken vor dem Dresdner Finanzministerium

lehrerstreik in Dresden
Dresden. Zu der zentralen Kundgebung der Lehrergewerkschaft GEW vor dem
Finanzministerium versammelten sich am Dienstag rund 17.000 Pädagogen,
Vertreter von Ver.di und der Polizei-Gewerkschaft. „Unsere Arbeit im
Bildungsbereich ist definitiv mehr wert, als bisher gezahlt wird!“,
betonte Sabine Herold, die Landesvorsitzende der Gewerkschaft für
Erziehung und Wissenschaft (GEW).
DNN-Online | Sachsen