Großes Interesse an Stasi-Akten – Akteneinsicht ist Entscheidung gegen das Vergessen

Stasi-Akten
Berlin. Mehr als 20 Jahre nach der Deutschen Einheit ist das Interesse
an den Stasi-Akten nicht abgeebbt. Seit 1991 stellten rund 1,8 Millionen
Menschen bei der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen insgesamt 2,75
Millionen Anträge auf Einsicht in Akten, die das Ministerium für
Staatssicherheit (MfS) über sie angelegt hat. „Jeder Antrag auf
Akteneinsicht ist eine Entscheidung gegen das Vergessen.“
DNN-Online | Sachsen