Polizeiticker Feuerwehr muss in der Nacht ausrücken – Dachstuhlbrand auf 450 Quadratmetern

Feuerwehr Symbolbild
Die Leipziger Feuerwehr hatte in der Nacht zu Sonntag alle Hände voll zu
tun, um einen Dachstuhlbrand im Norden der Stadt zu löschen. Gegen 2.40
Uhr waren in der Georg-Schumann-Straße die Flammen in einem
leerstehenden, entkernten Gebäude gemeldet worden. Wie es aus dem
Lagezentrum der Polizei am Sonntag hieß, konnte sich der Brand auf eine
Fläche von rund 450 Quadratmetern ausbreiten.
LVZ-Online | Leipzig