Citynews Für den Katastrophenfall Leipzigs Branddirektor wünscht sich Sirenen

Sirene auf Hausdach
Leipzig. Für den Fall einer Katastrophe wünscht sich Karl-Heinz
Schneider, Branddirektor bei der Leipziger Feuerwehr, ein
flächendeckendes Sirenensystem in der Stadt. „Verunglückt zum Beispiel
ein Gefahrenguttransporter mitten in Leipzig, der Säure oder Laugen
befördert, dann wären Sirenen auf den Dächern das ideale Mittel, um die
Menschen vor einer Giftwolke zu warnen“, sagte er.
LVZ-Online | Leipzig