Streit um Extremismusklausel eskaliert im Sächsischen Landtag

Neonazi-Demo
Die Landtagsdebatte um die geforderte Erklärung zur Verfassungstreue von
Demokratie-Projekten in Sachsen ist am Mittwochabend eskaliert. Nach
einem Redebeitrag der CDU waren Abgeordnete der Linken, SPD und Grünen
so empört, dass einige von ihnen den Plenarsaal verließen und sich nicht
an der Abstimmung über einen von ihren Fraktionen gemeinsam gestellten
Antrag beteiligten.
DNN-Online | Sachsen