Sächsische Parteien streiten um Energiepolitik – FDP gegen vorschnellen Atomausstieg

Energiewende
Dresden. Sachsen streitet um die Energiepolitik von morgen. Als erste
verlangten am Dienstag die Grünen im Landtag ein neues Energiekonzept
für den Freistaat und forderten dabei den Ausstieg aus der Braunkohle.
„Wenn wir die Klimaschutzziele ernst nehmen, müssen wir schnell aus der
Braunkohle raus“, sagte der energie- und klimapolitische Sprecher der
Grünen im Landtag, Johannes Lichdi.
DNN-Online | Sachsen