Citynews Extremismusklausel Leipzigs Grüne wollen den Verweigerern aus der Stadtkasse helfen

Neues Rathaus
Leipzig. Nach ihrer Weigerung, die geforderte Extremismusklausel in
ihren Förderverträgen zu unterschreiben, erhalten zwei Vereine aus den
Soziokulturzentren Conne Island und Villa Unterstützung aus dem
Leipziger Stadtrat. Die Fraktion von Bundnis 90/Die Grünen
begrüßte die Entscheidung der Initiativen und forderte,
dass statt der Bundesregierung nun die Kommune das Geld für die Projekte
aufbringen solle.
LVZ-Online | Leipzig