Polizeidirektion Südwestsachsen am 18.06.2011 (update)

Autokorso gegen Lärm verläuft problemlos
BAB 72 – (jm) Die Demonstrationsfahrt für besseren Lärmschutz an der Bundesautobahn 72 ist am Samstagvormittag reibungslos verlaufen. Gut eine halbe Stunde nach dem Start über die Auffahrt Plauen-Süd hatte die Kolonne die Autobahn gegen 10:30 Uhr bei Plauen-Ost wieder verlassen. Der Durchgangsverkehr musste in Fahrtrichtung Chemnitz in Höhe Plauen- Süd lediglich für etwa zehn Minuten gestoppt werden, dann konnten die Fahrzeuge unmittelbar dem Demonstrationszug folgen.
Die Polizei war mit zwei Dutzend Beamten im Einsatz, zudem verfolgte ein Hubschrauber das Geschehen aus der Luft. An dem Korso selbst waren insgesamt 65 Fahrzeuge beteiligt.




Volksfestbesuch endete im Krankenhaus
Lößnitz – (hs) Kurz nach Mitternacht kam es in Lößnitz auf der Schillerstraße zu einer Schlägerei. Zwei junge Männer (21, 24) gerieten in Streit, wobei dem 24-Jährigen mit einem Bierglas auf den Kopf geschlagen wurde. Beide waren vorher zusammen beim Volksfest auf dem Salzmarkt. Die Verletzungen mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den Schläger wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schrecksekunde
Bad Schlema – (hs) Mit einem riesigen Schrecken und leichten Verletzungen kam am Freitag, gegen 13:40 Uhr, eine Opelfahrerin (34) an der gleichrangigen Kreuzung Weinberg/ Mittelweg davon. Sie befuhr den Mittelweg und achtete dabei nicht auf den von rechts kommenden Ford Transit (Fahrer 40). Durch den Zusammenstoß kippte der Opel auf die Seite, rutschte einige Meter weiter und stellte sich dann auf die Räder zurück.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Fahndung nach Kleinkraftrad
Pausa – (hs) Unbekannte nutzten die Gunst der Stunde, als sie im Zeitraum vom 11.06.2011 bis 17.06.2011 ein nicht gesichertes Kleinkraftrad entwendeten. Der schwarze Cityroller war auf einem Grundstück in der Paul-Scharf-Straße unter einem Carport abgestellt. Der Schaden beträgt zirka 900 Euro.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Klärung der Straftat geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Plauen unter Telefon 03741/14100.

Vorfahrt missachtet
Plauen – (hs) Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Hofer Straße/ Am Elsteranger. Eine 56-jährige Peugeotfahrerin wollte nach links auf die Hofer Straße abbiegen. Dabei übersah sie den auf der Vorfahrtsstraße stadteinwärts fahrenden Renault (Fahrer 26). Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, versucht der junge Mann auszuweichen. Er kam ins Schleudern und prallte gegen einen als Werbeträger genutzten Fiat einer dort ansässigen Firma. Erst an einem Lichtmast aus Beton blieb das Fahrzeug stehen. Dieser wurde durch den Aufprall umgerissen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden liegt bei 10.000 Euro.

Zeugen gesucht
Reichenbach – (hs) Gestohlen wurde ein weißes Mountainbike mit der schwarzen Aufschrift „Outdoor“. Dieses Fahrrad war am 08.06.2011 in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades in der Oberreichenbacher Straße abgestellt. Besonders auffällig sind die schwarzen Schutzbleche und der Sattel, an dem sich seitlich orangefarbene Streifen befinden.
Erwähnungswert ist auch die Anhängevorrichtung und der gerade Lenker.
Der Wert des Rades liegt bei 150 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach unter Telefon 03744/2550.




Täter kamen von hinten
Zwickau – (hs) Am Freitag, gegen 23:15 Uhr, kam es auf der Hauptstraße zwischen den Geschäften Quickschuh und Kaufhaus Joh zu einem Raubüberfall. Drei unbekannte Täter griffen von hinten einen Fußgänger (m/34) an und schlugen ihn zu Boden, wodurch er Verletzungen im Gesicht erlitten hat. Als der Mann am Boden lag, entrissen ihm die Unbekannten seine Geldbörse. Diese wurde später in Höhe des Optiker Fielmann wiedergefunden. Das Bargeld in Höhe von 120 Euro war weg. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Straftat geben könne, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375/4284480.

Unbekannte in Lagerhalle eingebrochen
Zwickau – (hs) Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Donnerstag, 18:30 Uhr bis Freitag, 11 Uhr in eine Lagerhalle in der Olzmannstraße ein. Darin befand sich ein Wohnmobil, welches aufgebrochen wurde. Sie entwendeten eine Bohrmaschine der Marke Bosch, einen Hochdruckreiniger vom Typ „Kärcher“, 70m Starkstromkabel mit Steckverbindungen und 200 Meter Kabelreste. Der Sachschaden beläuft sich auf 600 Euro, der Wert der gestohlenen Sachen liegt bei 500 Euro.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375/44580.


Freche Früchtchen
Wildenfels, OT Wiesenburg – (hs) Außergewöhnliches Diebesgut entwendeten unbekannte Täter aus einem Verkaufskiosk am Erdbeerfeld an der Schneeberger Straße. Im Schutz der Dunkelheit brachen diese Freitagnacht das Vorhängeschloss des Verkaufsstandes auf. Da sich kein Bargeld im Kiosk befand, nahmen die Unbekannten kurzerhand mehrere Körbe der beliebten Früchte und einige Gläser Erdbeermarmelade mit. Auch eine Autobatterie, die zur Bedienung der Kasse notwendig ist, war vor den Einbrechern nicht sicher. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 230 Euro.

Enge Kurven
Langenbernsdorf – (hs) Ein 43-jähriger Fahrer eines Skoda wollte am Freitagnachmittag an der Einmündung B 175/ Hauptstraße nach links in Richtung Ronneburg abbiegen. Offensichtlich hatte er es ziemlich eilig und kürzte die Kurve ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kia (Fahrerin 43), der aus Richtung Ronneburg in Richtung Werdau nach rechts abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt, so dass ein Gesamtschaden von 10.000 Euro entstanden ist. Auf den jungen Mann kommt nun ein Bußgeldverfahren zu, das im schlimmsten Fall sein Konto in Flensburg belasten kann.