Polizeidirektion Südwestsachsen am 21.06.2011 (Update)

Diebe haben es auf VW-Transporter abgesehen
Zwickau, OT Nordvorstadt – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen einen ca. zehn Jahre alten, grauen VWT4 (Z-TP 55), der auf der Heinrich-Heine-Straße geparkt stand. Stehlschaden: ca. 10.000 Euro.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480.
Lichtentanne – (am) Ein ca. vier Jahre alter, schwarzer VW T5 (V-MF 374) wurde in der Zeit von Montag, 20:40 Uhr bis Dienstag, 6:40 Uhr aus einem Carport an der Hauptstraße entwendet. Stehlschaden: ca. 20.000 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/428 4480.


Buntmetall gestohlen
Raschau-Markersbach, OT Markersbach – (am) Unbekannte brachen in der Zeit vom Freitag bis Montag in eine Lagerhalle an der Oberbeckenstraße ein und entwendeten daraus Buntmetall von Elektroschweißgeräten. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Fußgängerin leicht verletzt
Aue – (am) Leicht verletzt und ambulant behandelt wurde am Dienstag, gegen 7:30 Uhr eine 14-jährige Fußgängerin. Eine 34-Jährige war mit ihrem VW Golf auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Richtung Lößnitzer Straße unterwegs, als in Höhe der Einmündung Sonnenleithe die 14-Jährige die Straße überquerte. Das Mädchen wurde vom Pkw erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Sachschaden entstand nicht.

Vorfahrt nicht beachtet
Raschau-Markersbach, OT Raschau – (am) Auf der Rudolf-Harbig-Straße stieß am Montag, gegen 10:45 Uhr der Fahrer (62) eines Toyota Yaris mit dem von rechts aus Richtung Garagenkomplex kommenden Brilliance eines 24-Jährigen zusammen. Bilanz: etwa 5.000 Euro Schaden.




Auffahrunfall mit hohem Schaden
Bad Schlema – (am) Knapp 15.000 Euro Schaden wurden bei einem Unfall am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 169 in Richtung Aue verursacht. Der Fahrer (77) eines Opel Vectra fuhr in Höhe der Einfahrt zur JET-Tankstelle auf einen bis auf die Fahrbahn reichenden Rückstau und somit auf den dort stehenden Audi A4 einer 53-Jährigen. Der Audi wurde noch gegen den davor stehenden Opel Astra einer 68-Jährigen geschoben. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Aue – (am) Eine Polizeistreife kontrollierte Montagnachmittag auf der Dr.-Otto- Nuschke-Straße einen Peugeot-Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass der 21-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drogenvortest auf Amphetamine verlief positiv. Die Folgen waren eine Blutentnahme sowie eine Anzeige. Die Halterin des Pkw muss sich nun wegen des „Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis“ verantworten.

Langfinger holen sich Kupferkabel
Plauen, OT Reusa – (jm) Vom Areal des Klinikums an der Röntgenstraße haben Unbekannte übers Wochenende Baustromkabel im Wert von etwa 1.500 Euro gestohlen. Die rund 70 Meter lange Kupferleitung muss aufgrund ihres Gewichts mit einem entsprechenden Fahrzeug abtransportiert worden sein.

Fahrer bei Zusammenstoß mit Lkw verletzt
Schöneck, OT Gunzen – (jm) Bei dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Staatsstraße 305 ist am Montagnachmittag ein Mensch schwer verletzt worden. Zudem entstanden knapp 7.000 Euro Schaden. Der Unfall geschah, als ein Mercedes-Lkw (Fahrer 24) am Abzweig Gunzen auf die Kärrnerstraße einbog und dabei mit einem Seat kollidierte. Der Fahrer (27) des Pkw musste mit erheblichen Blessuren ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Viele halten sich an das Tempolimit
Adorf – (jm) Die Polizei hat bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße92 am Montagvormittag 19 Temposünder ertappt. Den Höchstwert lieferte ein VW mit 24 km/h-Überschreitung. Erlaubt sind 70 km/h. Insgesamt gerieten 574 Autos ins Visier des Messsystems, knapp drei Prozent waren zu schnell.

Verbindungskabel gestohlen
Auerbach, OT Mühlgrün – (ow) Auf der Baustelle an der Göltzschtalstraße (ehem. Malitex) bemächtigten sich übers Wochenende unbekannte Täter des Verbindungskabels, welches vom Stromverteilerkasten zum Kran verlief. Dieses hat einen Wert von ca. 300 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Spiegelberührung – Ermittlungen wegen Unfallflucht
Auerbach, OT Schnarrtanne – (ow) Weil sie erst über eine halbe Stunde später an den Unfallort zurückkehrte, ermitteln nun Polizei und Staatsanwaltschaft gegen eine 46-jährige Vito-Fahrerin wegen Unfallflucht. Die Frau war am Montag, gegen 9:50 Uhr in einer Kolonne auf der Ortsverbindungsstraße Wernesgrün – Schnarrtanne in Richtung des Auerbacher Ortsteils unterwegs. Im Gegenverkehr befand sich ein Jeep Commander. Dessen Fahrer (50) befuhr nach eigenen Angaben den Randstreifen. Trotzdem kam er zur Berührung der beiden Außenspiegel, wobei Sachschaden von ca. 1.200 Euro entstand. Mit den anderen beiden Fahrzeugen der Kolonne gab es keine Berührungen. Erst nach dem Eintreffen der Polizei am Unfallort kehrte die Mercedes-Fahrerin zurück.

Vorfahrt missachtet
Neumark – (ow) Als eine 45-Jährige am Montagvormittag die Oberneumarker Straße mit ihrem VW T4 queren wollte und dabei einen Audi A4 (Fahrer 23) übersah, kam es zum Unfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.
Lkw beschädigt Schuppen – Hinweise erbeten
Reichenbach – (ow) Am Montagmittag wendete ein unbekannter Lkw mit Sattelauflieger im Friesener Weg und stieß dabei gegen den Schuppen des Grundstücks 22. Dabei entstand an dem Gebäude Sachschaden von ca. 300 Euro. Der Lkw-Fahrer verließ den Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Wer nähere Angaben zum Lkw bzw. seinem Fahrer machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Räder von Audi und Taschen gestohlen
Zwickau – (am) Unbekannte stahlen in der Nacht zum Dienstag von einem Audi A4, der in der Tiefgarage an der Max-Pechstein-Straße geparkt stand, alle vier Räder (20 Zoll Alu-Felgen). Des Weiteren wurden die Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Auto zwei Taschen (Marken: Ralph Lauren, Hugo Boss) gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 5.500 Euro. Außerdem hinterließen die Täter Sachschaden von ca. 1.000 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Radfahrer missachtet – Zeugen gesucht
Zwickau, OT Neuplanitz – (ow) Am Dienstag, gegen 6 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Marchlewskistraße/Ernst-Grube-Straße ein Unfall, wobei sich ein Radfahrer (19) leicht verletzte. Der Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen. Nach eigenen Angaben war der junge Mann auf der Marchlewskistraße aus Richtung Neuplanitzer Straße kommend unterwegs, als sich der Kreuzung aus Richtung Schulkomplex ein roter Pkw VW näherte. Dieser wollte weiter in Richtung Hermann- Krasser-Straße fahren und missachtete dabei den Radler. Der 19-Jährige erkannte die Situation, bremste und konnte so einen Zusammenstoß vermeiden. Jedoch geriet er aufgrund der nassen Fahrbahn ins Schlingern und stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt und ambulant im HBK behandelt.
Wer nähere Angaben zum roten VW oder seinem Fahrer machen kann, meldet sich bitte beim Zentralen Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Versuchter Pkw-Diebstahl
Hartenstein, OT Zschocken – (ow) In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte versucht, einen VW Touran zu stehlen. Dazu zogen sie Tür- und Zündschloss des auf einem Grundstück der Hauptstraße stehenden Pkw. Hierbei entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Trotzdem misslang der Diebstahl.
Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Frau wird mit Zaunlatte attackiert
Reinsdorf, OT Vielau – (jm) Mit einer abgebrochenen Zaunlatte hat ein Mann (21) auf dem Kirchplatz eine junge Frau (25) bedroht. Der Angriff kam ersten Aussagen zufolge plötzlich und unerwartet. Passanten eilten ihr schließlich zu Hilfe und konnten damit offenbar Schlimmeres verhindern. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, hat sich der Vorfall bereits in den Abendstunden des 27. Mai ereignet. Die Polizei bittet die couragierten Zeugen, sich nachträglich zu melden. Der mutmaßliche Täter konnte inzwischen identifiziert werden.
Hinweise erbittet das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.