Sächsischer Nachwuchs im Frauenfußball kämpft in Dresden um Landessieg bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Spätestens ab Dienstag (28. Juni 2011) befindet sich Dresden im WM-Frauenfußball-Fieber. Bevor jedoch die Frauen der USA und Nordkorea zum Auftaktspiel im Rudolf-Harbig-Stadion aufeinandertreffen, kommt der sächsische Nachwuchs zum Einsatz. Im Landesfinale des Mädchenfußballs von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA kämpfen 12 Mannschaften um die heiß begehrten Siegerpokale. Die Mädchen setzten sich in den Kreis- und Regionalfinals gegen über 80 Schulteams durch. Neben Pokal, Urkunden und WM-Tickets für alle Finalteilnehmer qualifizieren sich die beiden Landessiegermannschaften der Wettkampfklasse II und III für das im September in Berlin stattfindende Bundesfinale.

Die Pressevertreter sind herzlich eingeladen zur:

Eröffnung des Landesfinales
durch Anja Stephan, Sächsische Bildungsagentur,
Leiterin der Regionalstelle Dresden,
am 28. Juni 2011, 11.15 Uhr, im Sportpark Ostra,
Platz 6, Dresden

und zur

Siegerehrung im Mädchenfußball
mit Staatssekretär Jürgen Staupe,
am 28. Juni 2011, 15.30 Uhr, im Sportpark Ostra,
Platz 6, Dresden.

Die Teams
WK II (Geburtsjahrgänge 1995 – 1997):
Sorbisches Gymnasium Bautzen
Gymnasium Zschopau
Weißeritzgymnasium Freital
Gymnasium Leipzig-Engelsdorf
Lessing-Gymnasium Plauen
Landesgymnasium für Sport Leipzig

WK III (Geburtsjahrgänge 1997-99):
Goethe-Gymnasium Bischofswerda
Goethe-MS Breitenbrunn
Herder-Gymnasium Pirna
Weißeritzgymnasium Freital
Humboldt-Gymnasium Leipzig
J.-Mosen-Gymnasium Oelsnitz/V.

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA
Der Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) ist seit der Einführung in den 1990er Jahren fest im Programm sächsischer Schulen etabliert. Er ist mit 17 Sportarten und ca. 60.000 Teilnehmern in Sachsen Kernbestandteil des schulsportlichen Wettkampfangebotes. In über 40 Landesfinalveranstaltungen werden in jedem Schuljahr die Landessieger ermittelt, die dann den Freistaat zu den drei Bundesfinalveranstaltungen (Winter, Frühjahr, Herbst) vertreten. Die Sportart Fußball ist seit Jahren bei den Schülern am populärsten, über 1.100 Schulmannschaften beteiligten sich in den letzten beiden Schuljahren daran.

Medienservice Sachsen
Quelle: Mediaservice-Sachsen