Polizeidirektion Südwestsachsen am 30.06.2011 (Update)

Leichnam des Einsiedlers von Oberlauterbach identifiziert
Falkenstein, OT Oberlauterbach – (jm) Bei der Anfang Juni in einer Waldhütte entdeckten Leiche handelt es sich um einen 1957 in Quedlinburg geborenen Mann. Das hat die rechtsmedizinische Untersuchung ergeben. Wie es in dem Gutachten weiter heißt, muss er vermutlich um das Jahr 2006 verstorben sein. Eine detaillierte Bestimmung des Todeszeitpunktes ist nicht mehr möglich. An seinem Körper fanden die Obduzenten keine Anzeichen äußerer Gewalteinwirkung.
Die Identifizierung wurde möglich, weil im Zuge der Ermittlungen ein Verwandter seine DNA-Probe zur Verfügung gestellt hatte. Seit Mitte der Neunziger lebte der Einsiedler zurückgezogen und unauffällig in der Hütte nahe dem sogenannten Grenzweg. Er war zuletzt in der Stadt Falkenstein amtlich gemeldet.
Der Leichnam wurde schließlich am 6. Juni zufällig von einem Jäger entdeckt. Um ihn vom engen Boden der kleinen Holzhütte zu bergen, musste die Feuerwehr das Dach teilweise abnehmen. Wenige Tage nach dem Fund wurde das Häuschen abgerissen.



Dachstuhlbrand erwies sich als Brand einer Lüftungsanlage
Schneeberg – (am) Mehrere Feuerwehren und die Polizei rückten am Mittwoch, gegen 17:20 Uhr zu einem Dachstuhlbrand am Markt aus, was sich glücklicherweise nicht in diesem Ausmaß bestätigte. Vermutlich durch einen technischen Defekt der Küchenlüftungsanlage war die Lüftungs- und Schornsteinanlage einer Pizzeria in Brand geraten. Der zu diesem Zeitpunkt anwesende Angestellte konnte das Feuer mit einem Feuerlöscher löschen. Personen wurden nicht verletzt. Zum Schaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.


Peugeot fuhr gegen Renault
Schneeberg – (am) Beim Abbiegen nach links vom Wolfsberg auf die Mittelstraße stieß am Mittwoch, gegen 9:30 Uhr eine 27-Jährige mit ihrem Peugeot 206 mit dem entgegenkommenden Renault Kangoo einer 59-Jährigen zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 7.000 Euro.



Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
Raschau-Markersbach; OT Raschau – (am) Drei Fahrzeuge wurden bei einem Unfall, der sich am Mittwoch, gegen 15:50 Uhr auf der Annaberger Straße in Höhe Hausgrundstück 110 ereignete, beschädigt. Ein in Richtung Annaberg fahrender Volvo (Fahrer 50) war auf den vor ihm fahrenden Hyundai einer 40-Jähren aufgefahren und hatte diesen noch gegen den davor fahrenden VW Golf einer 43-Jährigen geschoben. Bilanz: rund 5.000 Euro Schaden.

Peugeot machte sich selbständig
Aue – (am) Weil ein 21-Jähriger am Mittwoch, gegen 17:10 Uhr seinen Peugeot 206 an einer Zapfsäule der Aral-Tankstelle an der Bockauer Talstraße nicht richtig gegen Wegrollen sicherte, machte sich dieser selbständig. Während sich der junge Mann an der Kasse aufhielt, rollte der Pkw rückwärts in Richtung Ein-/Ausfahrt der Firma „Reifen-Pöschel“ und blieb an einer Birke stehen. Schaden am Pkw: etwa 2.000 Euro.

Pkw beschädigt – Zeugen gesucht
Schwarzenberg – (am) Ein am Markt 2 geparkter Mitsubishi Lancer wurde am Dienstag in der Zeit von 10 Uhr bis 17:30 Uhr von einem unbekannten Pkw an der hinteren rechten Seite beschädigt. Schaden: rund 3.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue, Telefon 03771/ 120.



Schmierfinken überführt
Oelsnitz – (am) Einen Sachschaden von knapp 6.000 Euro richteten zwei Jugendliche (15 Jahre) im Februar im Stadtgebiet von Oelsnitz an. Die beiden beschmierten in vier Fällen unter anderem Abdeckplatten des Marktbrunnens, Garagentore in der Alten Adorfer Straße, Torsäulen des AOK-Gebäudes sowie den Eingangsbereich des Edeka- Marktes mit einem schwarzen Stift.
Zeugenhinweise hatten die Ermittler auf die Spur der Jugendlichen geführt.

Kabeltrommeln gestohlen
Adorf – (am) In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte von einer Baustelle in der Freiberger Straße zwei Kabeltrommeln mit ca. 300 Metern Kupferkabel. Diese waren zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung vorgesehen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 1.400 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Unfall mit verletzter Person
Plauen – (am) Zu einem Unfall mit einem Verletzten kam es am Mittwoch, gegen 13:20 Uhr als ein 18-Jähriger mit seinem Nissan Almera die B 92 in Richtung Elsterberg befuhr. Kurz vor dem Abzweig Steinsdorf verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurde der junge Mann verletzt und musste stationär im Helios Vogtland-Klinikum aufgenommen werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Kettenreaktion bei Auffahrunfall
Plauen – (am) Ca. 7.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag. Eine 32-Jährige war mit ihrem Peugeot auf der Trockentalstraße in Richtung Dürerstraße unterwegs und fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel Zafira. Dieser wurde wiederum auf den davorstehenden Audi A3 eines 72-Jährigen geschoben.
Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Beim Wenden zusammengestoßen
Reichenbach – (am) Eine 44-jährige VW–Fahrerin befuhr am Mittwoch, 8:50 Uhr die Dr.-Külz-Str. in Richtung Klinkhardtstraße. An der Zufahrt zum Netto-Parkplatz bog sie in diese ein, um unmittelbar darauf zu wenden. Beim Rückwärtsfahren stieß sie mit einer aus der Gegenrichtung einbiegenden Mercedes-Fahrerin (30) zusammen. Sachschaden: ca. 2.000 Euro.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unfallflucht
Zwickau – (am) Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte in der Zeit von Dienstag, 22 Uhr bis Mittwoch, 19:30 Uhr einen auf der Parkstraße, gegenüber dem Hausgrundstück 12, parkenden Skoda Felicia. Unfallschäden erlitt der Skoda auf der linken Fahrzeugseite, am hinteren Kotflügel und an der Fondtür. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580.

Mountainbike gestohlen
Zwickau – (am) In der Nacht zum Donnerstag wurde aus einem Haus auf der Friedrich- Engels-Straße ein im Treppenhaus abgestelltes weißes Mountainbike der Marke Chancer Typ Raddirt gestohlen. Schaden: ca. 550 Euro. Hinweise zum Rad nimmt das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580 entgegen.

Zwei Kinder bei Fahrradunfällen leicht verletzt
Zwickau – (am) Beim Rechtsabbiegen vom Dr.-Friedrich-Ring in die Max-Pechstein- Straße stieß Mittwochmorgen ein Opel-Fahrer (78) mit einer Fahrradfahrerin (13) zusammen. Das Mädchen wurde leicht verletzt. Sachschaden: ca. 1.000 Euro.

Zwickau – (am) Ein Honda-Fahrer (73) stieß an der Ausfahrt der Crimmitschauer Straße 30 mit dem auf dem Gehweg fahrenden Jungen (11) zusammen. Der Elfjährige wurde leicht verletzt. Gesamtsachschaden: 600 Euro.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau Bus fuhr gegen Zaun und Brückengeländer
Neukirchen/Pleiße; OT Lauterbach – (am) Zu einem Unfall mit einem Linienbus kam es Mittwochnachmittag auf der Lauterbacher Hauptstraße. In einer steilen Linkskurve stützte sich der Busfahrer (41) an der Kabinentür ab, wobei sich diese öffnete und der Fahrer vom Sitz rutschte. Der Bus (Mercedes) rollte anschließend gegen das Brückengeländer und einen Gartenzaun.
Schaden: ca. 16.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Fraureuth – (am) Ein bislang unbekanntes Fahrzeug stieß in der Zeit von Freitag, 21 Uhr bis Samstag, 17 Uhr gegen einen geparkten Ford Fiesta. Dieser war am Präglerschen Weg abgestellt. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Schlafender Student sorgte für Aufregung
Crimmitschau – (am) Ein schlafender 21-jähriger Student aus Kanada sorgte Mittwochabend für Aufregung auf der Bahnhofstraße. Ein besorgter Bürger hatte den jungen Mann, der sich in den Schatten gesetzt hatte und eingeschlafen war, gesehen und dachte, es handelt sich um eine leblose Person. Es folgte ein Anruf bei der Polizei und dem Rettungsdienst. Der Student staunte dann nicht schlecht, als er beim Erwachen das Blaulicht vor sich sah.