Romantik, Realismus, Revolution – Tag des offenen Denkmals am 11. September 2011

Am kommenden Sonntag findet deutschlandweit der „Tag des offenen Denkmals“ statt. In Sachsen eröffnet Innenminister Markus Ulbig die Veranstaltung im Schloss Langburkersdorf in Neustadt/Sa.

Innenminister Ulbig: „Das für dieses Jahr ausgewählte Schloss Langburkersdorf ist der perfekte Ort für die zentrale Eröffnung des Denkmaltages in Sachsen 2011. Das Schloss feiert in diesem Jahr seinen 400. Geburtstag. Es wurde nach langem Leerstand durch das Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger und der Kommune umsichtig saniert und jetzt sind die alten Gemäuer wieder mit Leben erfüllt.
Der Tag des offenen Denkmals ist eine schöne Tradition. Einmal im Jahr sollen die Bürger die Gelegenheit haben, den Reichtum der Kulturdenkmale ihrer Region kostenfrei zu besichtigen und dabei auch Orte zu entdecken, die sonst meist geschlossen sind.“

„Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert“, so lautet das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals. Dabei stehen die Bauten dieser stilistisch vielseitigen und an technischen Neuerungen reichen Bauepoche im Mittelpunkt. Das 19. Jahrhundert war für Sachsen eine bewegte Zeit, geprägt von Revolutionen, aber auch vom industriellen Aufschwung. Viele Industriegebäude, technische Denkmäler, Arbeiterquartiere und die dazugehörige Infrastruktur wie Schulen oder Krankenhäuser, aber auch Fabrikantenvillen zeugen aus dieser Zeit.

Der Tag des offenen Denkmals ist ein guter Anlass, um die Bedeutung der historischen Baukultur hervorzuheben. Sie ist Teil des kulturellen Gedächtnisses unserer Gesellschaft. Der Tag des offenen Denkmals ist aber auch ein Ausdruck dafür, dass sich die Menschen für architektonische und gestalterische Qualität interessieren. Über die Erhaltung und Nutzung von Kulturdenkmalen wird leidenschaftlich diskutiert.

Der Tag des offenen Denkmals findet 2011 bereits zum 19. Mal in Deutschland statt. Die bundesweite Organisation liegt bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Durchführung vor Ort übernehmen die Länder. Das aktuelle Programm zum Tag des offenen Denkmals finden Sie unter: http://www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Informationen zum Festwochenende „400 Jahre Schloss Langburkersdorf“ können unter http://www.foerder-heimatverein-lgbd.de abgerufen werden.

Besonderes schöne Beispiele aus 20 Jahren erfolgreicher Arbeit am Denkmal sind in der Broschüre „Denkmalschutz und Denkmalpflege im Freistaat Sachsen“ zusammen gestellt. Die Broschüre dokumentiert nicht nur die Anstrengungen um den Erhalt der „Leuchttürme“ der sächsischen Baukulturlandschaft, sondern stellt die gesamte Vielfalt sächsischer Kulturdenkmale vor. Die Publikations des Innenministeriums ist kostenfrei über den Zentralen Broschürenversand erhältlich bzw. digital über das Internet unter www.bauen-wohnen.sachsen.de verfügbar.

Medienservice Sachsen
Quelle: Mediaservice-Sachsen