Polizeiübung beendet

Nach fast 12 Stunden ging heute um 17:30 Uhr die gemeinsame Übung (wir berichteten) des Landeskriminalamtes Sachsen und der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge zu Ende.
Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen befreiten im Raum Schneeberg die letzten zwei von insgesamt sechs Geiseln, nahmen drei Geiselnehmer fest und stellten das erbeutete Bargeld sicher.

Übungsleiter Kriminaldirektor Volker Lange (Landeskriminalamt Sachsen) resümierte einen erfolgreichen Einsatzverlauf, denn das Einsatzziel, das Leben der Geiseln zu retten, wurde erreicht. Er be- scheinigte den vom Leitenden Polizeidirektor Johannes Heinisch, Stellvertreter des Leiters der PD Chemnitz-Erzgebirge, geführten Einsatzkräften beider Dienststellen professionelles und zielführendes Handeln.

ad1

An den heutigen Übungstag wird sich nun die detaillierte Auswertung der einzelnen Übungsphasen anschließen, um Schwachstellen zu analysieren.
Beide Dienststellen bedanken sich für das am Morgen mehrheitlich gezeigte Verständnis der Verkehrsteilnehmer, die in Chemnitz von der Sperrung der Zschopauer Straße zwischen Moritzstraße und Ritterstraße betroffen waren.