Tierische Rückkehrer machen sich in der Pulsnitz noch sehr rar

Lachse, die vom Atlantik zum Laichen in die Pulsnitz zurückkehren, sind in diesem Herbst noch nicht gesichtet worden. Bei zweimaligem Probefischen blieb der Kescher leer. Rückkehrer konnten bereits in den beiden Vorjahren nicht nachgewiesen werden. Die Hoffnung, bald einen zappelnden Beweis im Netz zu haben, gibt Kreisgewässerwart Ralf Stephan aus Hosena dennoch nicht auf. Er setzt darauf, dass die Lausitzer Lachse „späte Heimkehrer“ sind.
Hoyerswerda LR-online.de

Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau