Wolf-Dietrich Rost: Kinderbetreuung vs. Arbeitsmarkt

Wolf-Dietrich Rost MdL: „Auch Kinderbetreuung muss sich den Anforderungen des Arbeitsmarktes anpassen“

Wolf-Dietrich Rost MdL unterstützt die Bestrebungen von Kultusminister Roland Wöller (CDU) in Sachsen ein Modellprojekt für verlängerte Öffnungszeiten von Kindertageseinrichtungen aufzulegen. „Die Bedingungen des Arbeitsmarktes haben sich geändert: gerade für berufstätige Eltern oder alleinerziehende Elternteile ist es oft schwer, die Betreuung ihres Kindes mit der eigenen Arbeitszeit zu vereinbaren“.

Aus Leipzig, Wolf-Dietrich Rost, sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Aus Leipzig, Wolf-Dietrich Rost, sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Leipzig. Hier ist es wichtig, dass der Freistaat entsprechende Einrichtungen und die Kommunen unterstützt.

Nach dem Modellprojekt, das sich derzeit noch in Abstimmung befindet, sollen die Einrichtungen ab 2012 bis 2014 finanziell unterstützt werden, die an mindestens einem Tag in der Woche eher als 6.30 Uhr und später als 18.30 Uhr oder an einem Samstag Kinderbetreuung sicherstellen.

Wolf-Dietrich Rost MdL dazu: „Eine gesicherte Kinderbetreuung ist ein weicher Standortfaktor, der nicht nur Leipzig, sondern den gesamten Freistaat für Berufstätige mit Familie attraktiv macht; hier sollten wir alles daran setzen, dass sich dieses Projekt auch über den Modellcharakter hinaus etabliert. Hier setzt der Freistaat ein deutliches Signal, dass die Vereinbarkeit von Kindern, Familie und Beruf wichtig sind!“

Quelle: Wolf-Dietrich Rost MdL

Alle Beiträge zu Wolf-Dietrich Rost MdL auf Sachsen-CDU-Politik.de anzeigen.


Sachsen CDU Politik