Bettina Kudla: Mehr Personal zum Schutz des Steuerzahlers

Bettina Kudla: 55 Milliarden-Buchungsfehler bei der HRE
Finanzkrise und Euro-Rettungsschirmen fordern erhebliche Kapazitäten

Aufgrund des 55 Milliarden umfassenden Buchungsfehlers bei der HRE erklärt die Leipziger Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla, Mitglied im Finanzausschuss: “Wir brauchen eine personelle Aufstockung beim Bundesfinanzministerium! Die Anforderungen an das Bundesministerium für Finanzen (BMF) sind enorm gestiegen.”

CDU-Finanzexpertin Bettina Kudla aus Leipzig

CDU-Finanzexpertin Bettina Kudla aus Leipzig

Berlin. Insbesondere seit der Finanzkrise und in den letzten Monaten durch die Einrichtung von Euro-Rettungsschirmen.

Bei diesen Rettungsschirmen handelt es sich um völliges Neuland, da man nicht auf Vergleichslösungen zurückblicken kann.

Die Erarbeitung von Zukunftslösungen erfordert des Weiteren erhebliche Kapazität.

Auch ist die Beaufsichtigung von verstaatlichten Banken nicht das Alltagsgeschäft des BMF.

Der Schutz des Geldes der Steuerzahler muss immer Vorrang haben. Dies kann nur mit einer quantitativ und qualitativ guten Personalausstattung des Bundesfinanzministeriums geschehen.

Das BMF hat bisher in der Krise hervorragende Arbeit geleistet. Die Personalplanungen der Ministerien müssen sich jedoch an den jeweiligen komplexen Arbeitsaufgaben orientieren. Diese sind im Vergleich zu den anderen Ministerien in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen.”

Quelle: Bettina Kudla MdB

Alle Beiträge zu Bettina Kudla MdB auf Sachsen-CDU-Politik.de anzeigen.


Sachsen CDU Politik