Abgestelltes Fahrrad verrät Sprayer

Leipzig (ots) – Sein Fahrrad wurde heute Nachmittag einem 26jährigen Leipziger auf dem Bahnhof Leipzig – Plagwitz zum Verhängnis. Eine Streife der Bundespolizei Leipzig entdeckte das abgestellte Rad an einem leerstehenden Gebäude.

Für die Beamten ein ziemlich ungewöhnlicher Ort. Deshalb sahen sie sich Fahrrad und Umgebung genauer an und entdeckten unterhalb der Antonienbrücke den Sprayer beim Sprühen. Als die Streife sich ihm näherte, flüchtete er, aber kurze Zeit später klickten die Handschellen. Die Bundespolizei Leipzig hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den Mann eingeleitet.


Polizeipresse.de – Bundespolizeiinspektion Leipzig