Falsche Granate

Schöneck/ OT Kottenheide – (hje) Bei Erdaushubarbeiten stellte am Donnerstagnachmittag ein Baggerfahrer auf einer Baustelle am Hämmerling in Kottenheide einen verdächtigen Gegenstand fest. Da das ca. 40 cm lange verrostete Objekt wie eine Granate aussah, wurden die Bauarbeiten gestoppt und die Polizei verständigt.

Als gegen 17 Uhr die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes vor Ort eingetroffen waren, gab es schnell Entwarnung. Die vermeintliche Granate entpuppte sich als eine ungefährliche alte Druckluftflasche.