Mutmaßliches Überfall-Opfer ruft Taxi

Görlitz – Reichenbacher Straße/Kreisel, 05.12.2011, gegen 23:55 Uhr
Wenige Minuten vor Mitternacht ging bei der Görlitzer Polizei der Anruf eines Taxi-Fahrers ein. Er sei soeben von einem Mann angefordert und schließlich angehalten worden, der offenbar überfallen worden war.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass der 38-Jährige nicht nur augenscheinlich ziemlich betrunken, sondern auch erheblich verletzt war. Ein Notarzt wurde gerufen, der nächtliche Fahrgast kam in ein Krankenhaus. Weil sich wegen seiner Alkoholisierung (laut polizeilichem Atemalkoholtest hatte er 2,56 Promille intus) die Befragung des mutmaßlichen Opfers schwierig gestaltete und die Umstände unklar sind, sucht die Polizei nun im Rahmen ihrer Ermittlungen Zeugen für den vermuteten Raubüberfall. Der 38-Jährige hatte zuvor angegeben, dass er von drei Personen überfallen worden war, die Richtung Südstadt/Reichertstraße geflüchtet seien.

Hinweise bitte an das Görlitzer Revier, Tel.: 03581/6500! (pd)