Feist: Studien belegen, Duales Studium ist Erfolgsrezept

Erfolgsmodell Duales Studium weiter auf dem Vormarsch

„Das Duale Studium bietet für die Studenten die Möglichkeit, mit Berufs- und Hochschulzertifikat zwei hochwertige Abschlüsse innerhalb von 4-5 Jahren zu erwerben. In Verbindung mit der während des Studiums vom Ausbildungsbetrieb gezahlten Ausbildungsvergütung ist das eine lohnende Sache vor allem für motivierte und zielstrebige Abiturienten”, so der Leipziger CDU-Bildungsexperte Dr. Thomas Feist. Hintergrund: Laut einer aktuellen Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) ist das Duale Studium, bei dem Absolventen neben einem Hochschul- auch einen Berufsabschluss erwerben können, weiter auf dem Vormarsch.

CDU-Bildungsexperte Dr. Thomas Feist aus Leipzig

CDU-Bildungsexperte Dr. Thomas Feist aus Leipzig

Leipzig. In der Datenbank “Ausbildung plus” des BBIB finden sich nach einem Anstieg von 12,5 Prozent im Jahr 2010 in diesem Jahr nochmals knapp 20 Prozent mehr Angebote für solch ein besonderes Studienangebot. Auch die Unternehmen setzen verstärkt auf das Duale Studium. Dies zeigt sich in einem enormen Anstieg der Betriebe, die sich im Verbund mit Hochschulen als Ausbildungspartner engagieren. Nach einem moderaten Anstieg von 8,9 Prozent im Jahr 2010 verzeichnet die Datenbank in diesem Jahr ein sattes Plus von 47 Prozent.

„Im Dualen Studium herrschen hervorragende Studienbedingungen. Man lernt in kleinen Gruppen und mit Gleichgesinnten, die eine besondere Art der Qualifikation erwerben wollen”, so Feist weiter. „Auch die Jobchancen stehen für die Absolventen mehr als gut. Drei Viertel der Ausbildungsbetriebe übernehmen diese sofort nach Erwerb ihrer Zeugnisse. Dies ist auch Ausdruck der besonderen Wertschätzung, die unsere Unternehmen den im Dualen Studium Ausgebildeten entgegenbringen. Ein solcher Ausbildungsgang erfordert von den Studenten oftmals, auch am Wochenende oder am Abend fleißig zu sein. Kein Wunder, dass solch motivierten jungen Leuten viele Wege in Deutschlands Wirtschaft offenstehen.”

Dass das Duale Studium weiter auf Erfolgskurs ist, zeigt auch eine Studie der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) aus dem Jahr 2011. Demnach planen weitere 23 Prozent der Unternehmen, sich zukünftig als Partner der Hochschulen zur Verfügung zu stellen. „Dies verwundert mich nicht”, so der Bildungspolitiker. „Schließlich stellt das Duale Studium eine Win-Win-Win-Situation dar.” Sowohl die Studenten als auch die Betriebe und die Unternehmen profitieren von einer starken Theorie-Praxis-Verbindung während der Ausbildung. Die Unternehmen schätzen vor allem die in diesem besonderen Studium erworbenen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen. Die Hochschulen profitieren von den unterdurchschnittlichen Abbruchquoten der Studenten und deren besondere Leistungsbereitschaft.

„Auch für diejenigen Studenten, die ihr Erststudium abgebrochen haben und hier eine zweite Chance bekommen, die sich nahtlos an das Erststudium anschließt, ist das Duale Studium eine tolle Sache”, schwärmt Feist. „Wir dürfen und können es uns nicht leisten, gut ausgebildete Schulabgänger aus dem Blick zu verlieren. Das Duale Studium ist deshalb eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Berufsausbildung wie zum Hochschulstudium. Dass die Zahl derjenigen, die sich für ein Duales Studium entscheiden, mit weniger als 5 % der Studenten und weniger als 3 Prozent der Auszubildenden noch vergleichsweise gering ist, zeigt, dass noch genug “Luft nach oben” für das Erfolgsmodell Duales Studium vorhanden ist.“

Quelle: MdB Dr. Thomas Feist

Alle Beiträge zu MdB Dr. Thomas Feist auf Sachsen-CDU-Politik.de anzeigen.


Sachsen CDU Politik