Polizei fahndete erfolgreich nach gestohlenem Dirt-Bike

Chemnitz/OT Schloßchemnitz/OT Sonnenberg – (Ki) Sein ihm vor wenigen Tagen gestohlenes Dirt-Bike konnte die Polizei gestern einem 17-Jährigen wiedergeben. Das Außergewöhnliche an der Sache war, dass der Bestohlene sein Rad noch gar nicht vermisst hatte.

Der 17-Jährige wurde am gestrigen Dienstag, gegen 13.45 Uhr, von einem Freund angerufen. Dieser wiederum war zuvor ebenfalls von einem Freund angerufen worden, der das Rad des gemeinsamen, 17-jährigen Freundes im Stadtzentrum erkannt hatte. Drei unbekannte junge Männer hatten das auffällige Rad bei sich. Das machte den Beobachter stutzig. Das Trio war von der Bahnhofstraße aus in Richtung Park der Opfer des Faschismus unterwegs.
Der 17-Jährige sah sofort nach dem Anruf im Keller nach – sein Dirt-Bike und auch ein derartiges Rad eines Freundes waren weg.

Die Mutter des jungen Radfahrers verständigte sofort, kurz nach 14.15 Uhr, die Polizei. Die Frau teilte auch mit, wo das Rad eben gesehen wurde.
Das Polizeirevier Chemnitz-Mitte informierte per Funk alle Einsatzkräfte in der Stadt. Nach gut einer Stunde war deren Fahndung erfolgreich. Beamte der Bereitschaftspolizei hatten zwei junge Männer auf der Hainstraße mit dem Rad gestellt. Der 17-Jährige, der sofort mit seinem ebenfalls bestohlenen Rad-Freund vor Ort kam, konnte sein Rad zweifelsfrei identifizieren. Die beiden gestellten 17 und 21 Jahre alten Männer äußerten sich nicht dazu, wie sie in den Besitz des Rades gekommen sind. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen dauern an.
Von dem anderen gestohlenen Dirt-Bike – einem 26-er Rad mit einem Rahmen von Octane One in Chromfarbe und mit grüner Schrift sowie weißem Lenker – fehlt noch jede Spur. Beide Räder waren zwischen dem 23. und dem 27. Dezember 2011 aus einem Hauskeller auf der Erich-Schmidt-Straße gestohlen worden.