Polizei setzte „Knallerei“ ein Ende

Dresden-Altstadt – , 29.12.2011, 18.15 Uhr
Gestern setzte die Dresdner Polizei einer (vor)sylvesterlichen Knallerei ein Ende. Am spähten Nachmittag erhielt die Polizei die Information, dass sich zahlreiche Jugendliche im Bereich der Webergasse aufhielten. Aus der Gruppe heraus wurde wiederholt Pyrotechnik gezündet und Passanten belästigt.

Die eingesetzten Beamten stellten später die Identitäten der etwa 25 jungen Frauen und Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren fest. Die Gruppe erhielt zudem eine eindeutige Warnung (Gefährderansprache) durch die Polizei. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des vorzeitigen Abbrennens von Pyrotechnik wird geprüft.