Raub in Lottogeschäft gescheitert

Dresden-Cotta – 04.01.2012, 15.30 Uhr
Gestern Nachmittag scheiterte ein Unbekannter beim Raubüberfall auf ein Lottogeschäft an der Cossebauder Straße.
Der junger Mann hatte am Nachmittag das Geschäft betreten. Er gab zunächst vor, eine Zeitschrift kaufen zu wollen. Als er schließlich zum Bezahlen an den Verlaufstresen trat, bedrohte er die Verkäuferin (53) mit einer Pistole und forderte Bargeld. Die 53-Jährige reagierte jedoch nicht auf die Forderung, woraufhin der Unbekannte das Geschäft verließ. Er flüchtete in Richtung Rathaus Cotta.

Der Räuber ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und schlank. Er trug zur Tatzeit eine dunkelbaue Jacke sowie eine dunkelgrüne Strickmütze.

Zeugen, welche den Mann beobachtet haben oder Angaben zu seiner weiteren Fluchtrichtung oder seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351)4832233 entgegen.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. Dabei wird insbesondere geprüft, ob es sich um denselben Täter handelt, der bereits am Montag (02.01.2012) ein Lottogeschäft in Dresden-Mickten überfiel.