Unbekannter Sattelzug bzw. Zeugen gesucht

Limbach-Oberfrohna (Bundesautobahn 4) –
(Kg) Die A 4 in Richtung Dresden befuhr am 9. Februar 2012, gegen 10.30 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines roten Transporters VW T5. Etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna bremste der Transporterfahrer, wobei der T5 ins Schleudern geriet. Der 22-Jährige lenkte das Fahrzeug auf den rechten Fahrstreifen, wobei er noch gegen die rechte Seite des Aufliegers eines vorausfahrenden, bisher unbekannten Sattelzuges stieß. Danach kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Böschung und stieß gegen einen Wildschutzzaun. Dabei entstand Sachschaden am T5 und am Zaun in Höhe von insgesamt ca. 2.200 Euro. Verletzt wurde niemand. Der unbekannte Sattelzug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ob dessen Fahrzeugführer den Unfall bemerkte, ist derzeit unklar. Es soll sich um einen grauen Sattelzug mit Planenaufbau handeln. Weitere Angaben zum Sattelzug sind derzeit nicht bekannt. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Sattelzug machen können. Welcher Lkw-Fahrer hat am 9. Februar 2012, nach 10.30 Uhr, einen Schaden am Auflieger seines Sattelzuges festgestellt? Unter Telefon 0371/3872279 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz- Erzgebirge Hinweise entgegen.