Behinderungen nach Unfall

BAB 14 – Heute Morgen, gegen 1.20 Uhr, befuhr ein polnischer Sattelzug die BAB 9 aus Berlin kommend in Richtung Autobahn 14 und beabsichtigte, am Schkeuditzer Kreuz in Richtung Dresden aufzufahren. In einer Rechtskurve kam er dabei nach links von der Fahrbahn ab und blieb auf einer angrenzenden Wiese letztlich stehen. Der Fahrer organisierte umgehend einen Ersatz-LKW aus Polen. Jedoch musste das geladene Brot komplett umgeladen werden. Dazu wurde die BAB 14 im Bereich Schkeuditzer Kreuz (Auffahrt von BAB 9) kurzzeitig gesperrt. Dabei kam es zu leichten Behinderungen des Fahrverkehrs. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt.