Eisplatten verursachten Unfälle

A4, Mohorn, Pirna – 27.02.2012
Auf LKW-Dächern und Anhängern gefrorener Schnee oder Wasser bilden gefährliche Eisplatten, wenn sie antauen oder sich während der Fahrt lösen. Allein heute Früh verursachten derartige Platten drei Verkehrsunfälle. An der Anschlussstelle Dresden- Neustadt auf der A 4 löste sich Eis vom Auflieger eines Mercedes-Sattelzuges. Dieses traf einen dahinter fahrenden VW Sharan. Auf der B 173 bei Mohorn verlor ein Mercedes ein größeres Stück Eis, welches in einen nachfolgenden Toyota einschlug. Nach einem kurzen Halt fuhr der LKW-Fahrer einfach weiter. Der Schaden am Toyota wurde auf 1.500 Euro geschätzt. Gegen den LKW-Fahrer wird wegen Unfallflucht ermittelt. Schließlich beschädigte noch in Pirna auf der Fabrikstraße eine Eisplatte einen ebenfalls dahinter fahrenden PKW. Gegen 10.15 Uhr traf eine Eisplatte, welche auf der A 4 von einem tschechischen Sattelauflieger rutschte, einen PKW. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Die Polizei rät, bei Frost ausreichend Abstand zu vorausfahrenden LKW oder Bussen zu halten.