Täter auf frischer Tat

Plauen – (AH) Verdächtige Geräusche machten einen Anwohner kurz nach Mitternacht auf einen Einbruch in den EDEKA-Markt Reißiger Straße aufmerksam. Die herbeieilenden Beamten konnten am Tatort zwei dunkle Gestalten auf frischer Tat überraschen. Diese versuchten nun, vor den Beamten zu Fuß zu flüchten. Nach kurzem Wettlauf klickten dann aber doch die Handschellen. Erstaunt stellten die Beamten fest, dass es sich bei einem der Einbrecher um einen dreizehnjährigen Jungen handelte. Er wurde bereits seit Dienstagmittag gesucht, weil er aus einem Kinderheim in Markneukirchen ausgerissen war. Der Junge hatte mit seinem 23-jährigen Kumpan die Außenverglasung des Einkaufsmarktes eingeschlagen und Sachschaden von 4.000 Euro verursacht. Bisher liegen noch keine Angaben zu einem Diebstahlschaden vor. Während der Dreizehnjährige wieder in Obhut des Heimes gebracht wurde, verbrachte der 23-Jährige die Nacht in der Gewahrsamszelle. Gegen ihn wird heute weiter ermittelt.