Wald ohne Frostschäden

Landkreis (TZ). Trotz extremer Kälte Anfang Februar verzeichnet der Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbetrieb Taura, keine nennenswerten Frostschäden. Im Blickpunkt stehen vor allem die jungen Bestände, die im Jahr zuvor gepflanzt wurden. „Das gefährliche sind Spätfröste, die sich immer noch einstellen können“, erklärte Pressesprecher Jan Wolfram.
Newsticker der Torgauer Zeitung

Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung