Gold für Sachsen: Schüler erfolgreich bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Sächsische Schüler haben beim Winterfinale des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in den Sportarten Skilanglauf und Judo in Schonach (Schwarzwald) Spitzenplätze belegt. Mit drei Gold- und einer Bronzemedaille kehren die sächsischen Schulmannschaften in der WK III (Jahrgang 1997/98) zurück. Im Skilanglauf sind die Mädchen und die Jungen des Landkreis-Gymnasiums St. Annen mit ihrer Mannschaft Bundessieger geworden. Über eine Bronzemedaille können sich die Skilangläufer des Julius-Mosen-Gymnasiums Klingenthal freuen, die Mädchen-Mannschaft dieser Schule belegte einen hervorragenden 4. Platz. Nach der erfolgreichen Premiere 2011 fand in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 1999/2000) erneut ein Vielseitigkeitswettbewerb im Skilanglauf statt. Sachsen wurde von den Mädchen und Jungen des „Glückauf“-Gymnasiums Dippoldiswalde/Altenberg vertreten. Auch sie erkämpften sich den Bundessieg und kehren glücklich mit einer Goldmedaille in der Tasche die Heimreise an.

Sportminister Roland Wöller freute sich über die Leistungen der Schüler und gratulierte ihnen zum erfolgreichen Abschneiden: „Wir können stolz auf die Ergebnisse unserer Schüler sein. Ich hoffe, dass viele Kinder und Jugendliche diesen sportlichen Einsatz zum Vorbild nehmen. Die Sportler vertreten mit ihren Leistungen den Freistaat Sachsen und tragen damit zur Bekanntheit unserer Heimat über die Grenzen hinweg bei. Ein Großer Dank gilt auch den Trainern und Betreuern, die ihre Schützlinge zum großen Teil auch ehrenamtlich unterstützen“.

In der Sportart Judo wurde der Freistaat Sachsen durch Landessieger-Mannschaften des Landesgymnasiums für Sport Leipzig erfolgreich vertreten. Die Jungen belegten den 7. Platz und die Mädchen Platz 5.

Erstmalig fand im Rahmen einer Bundesfinalveranstaltung ein Paralympischer Skilanglauf für blinde und sehbehinderte Schüler statt. Die Schüler der W.-Filatow-Schule Leipzig haben eindrucksvoll bewiesen, wie motiviert und verbindend Wintersport mit oder ohne Handicap sein kann.

Das Bundesfinale fand vom 26. Februar bis zum 1. März 2012 in Schonach statt. Insgesamt sind 750 Teilnehmer aus Deutschland an den Start gegangen, davon acht Schulmannschaften aus Sachsen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den Ergebnissen erhalten Sie unter: www.sachsen-macht-schule.de/sport sowie www.sport-pol-online.de/jtfo

Medienservice Sachsen
Quelle: Mediaservice-Sachsen