Durchgerosteten Anhänger gestoppt

BAB 4 – 01.03.2012
Einen Lastzug mit Meißner Kennzeichen kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei am Abend des vergangenen Donnerstags. Aufgefallen war er, weil wie so oft mehrere unnötige und nicht zulässige Lampen verbaut und angeschaltet waren. Der Transport sollte insgesamt 23.000 Kilogramm Honig nach Bayern bringen. Bei der routinemäßigen Kontrolle des Lastzuges erklärten die Polizisten dem Fahrer, dass er den Anhänger vor Ort stehenlassen muss. Dieser war derart durchgerostet, dass eine Weiterfahrt ein großes Risiko bedeutet hätte. Dabei waren nicht nur seitliche Bleche, sondern vor allem Querträger am Hauptrahmen betroffen. Fahrer und Halter erhielten eine Anzeige.