Beim Kupfer einlagern beobachtet

Polizeiensatz_klein

Chemnitz – (Fi) Eine Anwohnerin informierte am Freitag, gegen 2.40 Uhr, die Polizei, dass sie gerade mehrere Personen beobachtet hat, die Bleche in ein Mehrfamilienhaus an der Augustusburger Straße getragen haben. Nicht zu Unrecht nahm die aufmerksame Frau an, dass es sich um diese Zeit nur um Diebesgut handeln könne.
Polizeibeamte fuhren zu der angegebenen Adresse an der Augustusburger Straße. Die Haustür stand offen, sodass sie zuerst den Keller durchsuchten, ohne allerdings fündig zu werden. Im Treppenhaus kam ihnen ein Mann (33) entgegen, auf den eine von der Zeugin abgegebene Beschreibung passte. Er machte aber keine Angaben, aus welcher Wohnung er kam. Da aber in einer Wohnung des Hauses Bewegung wahrgenommen worden war, machten sich die Beamten dorthin auf. Nach längerem Klopfen und Klingeln, ein Schlüsseldienst zur Wohnungsöffnung war bereits angefordert, ging dann doch die Tür auf. In der Wohnung befanden sich eine 25-jährige Frau, ein 24-jähriger Mann und gleich hinter der Wohnungstür im Flur ca. 30 kg Kupfer (Foto).

IMG 0502 200x300 Beim Kupfer einlagern beobachtet

Bei dem Material handelt es sich um zusammengefaltete Fallrohre und Traufbleche. Woher das Material stammt, muss nun ermittelt werden. Da es sich offensichtlich um Diebesgut handelt, wurde es sichergestellt.
Gegen die beiden Männer und die Frau wird nun wegen Verdachts des Buntmetalldiebstahls ermittelt.
Bei der aufmerksamen Zeugin, die möglicherweise zur Aufklärung mehrerer Kupferdiebstähle beigetragen hat, bedankt sich die Polizei erst einmal auf diesem Weg.

IMG 0499 300x174 Beim Kupfer einlagern beobachtet