Brandstifter stellte sich der Polizei

Dresden-Gorbitz – 04.04.2012
Gestern Nachmittag erhielten die Beamten des Polizeireviers Dresden West unerwarteten Besuch.

Bei den Polizisten meldete sich ein 22-jähriger Mann, der sich selbst stellen wollte. Im folgenden Gespräch räumte der junge Mann ein, am Vormittag eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus am Amalie-Dietrich-Platz in Brand gesetzt zu haben. Hintergrund wären Streitigkeiten mit dem 25-jährigen Wohnungsinhaber. Gegen den reuigen Missetäter wird gleichwohl wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Eine Hausbewohnerin hatte gestern Vormittag den Brand bemerkt. Sie verständigte die Feuerwehr, welche eine Ausbreitung des Brandes verhinderte. Personen wurden nicht verletzt. An der Tür, dem Türrahmen sowie der Deckenverkleidung entstand Sachschaden (siehe Meldung vom 04.04.2012).