Vom Ende der Welt in die Lausitz

Lausitzer Rundschau Ein wenig schüchtern wirkt Stephanie Kitchen, und ihre Deutsch-Kenntnisse sind noch etwas lückenhaft. Kein Wunder, lebt die 18-jährige Neuseeländerin doch erst seit gut einem Monat in Deutschland und ausgerechnet in der tiefsten Lausitzer Provinz.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Hoyerswerda LR-online.de