Borstelmann: 1970s. A New Global History from Civil Rights to Economic Inequality, Princeton 2011

Georg Schild, Seminar für Zeitgeschichte, Eberhard-Karls-Universität
Tübingen, rezensiert für H-Soz-u-Kult

Borstelmann, Thomas: 1970s. A New Global History from Civil Rights to
Economic Inequality (= America in the World). Princeton: Princeton
University Press 2011. ISBN 9780691141565; 416 S.; EUR 24,20.

Schild schreibt: "Borstelmann nennt sein Buch im Untertitel "A New Global History", obwohl sich das Buch fast nur mit Entwicklungen in den USA befasst. Einzig die Kapitel 4 und 5 stellen knappe vergleichende Betrachtungen zu Europa, Israel, China, der UdSSR und einigen weiteren Staaten an. Borstelmanns These ist, dass Amerikas wachsendes Vertrauen in die Kräfte des Marktes in den 1970er-Jahren von anderen Staaten übernommen und geteilt wurden. Staaten, die sich dem widersetzten, wie die UdSSR, büßten in diesen Jahren ihren Weltmachtstatus ein."

Den ganzen Beitrag lesen auf: RLS: Aktuelle Themen-Nachrichten