Dulig: „Der Fachkräftemangel hat einen Namen: Sven Morlok“

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt:

„Der Fachkräftemangel im Freistaat hat einen Namen: Sven Morlok. Denn was der sächsische Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit heute vorgelegt hat, ist nichts anderes als ein Sammelsurium gehaltloser Absichtserklärungen. Morloks Vorschläge sind substanzlos, ziellos und planlos. So sichert man keinen Fachkräftebedarf!

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.