Polizei sicherte Fußballspiel ab

Dresden – Im Zusammenhang mit dem Fußballspiel der 2. Bundesliga zwischen der SG Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf führte die Polizeidirektion Dresden heute einen Polizeieinsatz durch. Dabei wurde sie von Beamten der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Der Großteil der Gästefans reiste mit Bussen an. Die Anreise verlief störungsfrei.

Vor Spielbeginn fiel ein Dresdner Fan beim Werfen eines Böllers auf. Den
44-Jährigen erwartet nunmehr eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.
Während der Einlasskontrolle fanden Ordner sowohl bei den Heim- als auch bei den Gästefans vereinzelt Pyrotechnik sowie Vermummungsgegenstände.

Unmittelbar vor Spielbeginn brannten zwei vermummte Gästefans im S-Block bengalische Fackeln und Rauchkörper ab. In diesem Zusammenhang erhoben Polizeikräfte Personalien und stellten Beweismittel sicher. Dabei wurde ein Polizeibeamter (25) von einem Gäste-Fan leicht verletzt.

Die Heimreise der Gästefans gestaltete sich friedlich.

Es waren rund 600 Beamte im Einsatz.

20120417-073854.jpg