Aktionstag gegen den geplanten NPD-Aufmarsch in Bautzen

Am 1. Mai 2012 soll Bautzen ein Aufmarschort für die rechtsextreme europa- und demokratiefeindliche NPD werden.

Das werden wir in Bautzen nicht unwidersprochen hinnehmen. Rassismus, Nationalismus und (neo)nationalsozialistische Parolen waren – und sind noch immer – der Nährboden für Terror und Gewalt. Wir alle sind verantwortlich für unsere Städte und die Gesellschaft, in der wir leben. Wir sind täglich gefordert, uns für eine friedliche und menschenwürdige Gesellschaft einzusetzen. Bei aller Unterschiedlichkeit verbindet uns das Eintreten für die Menschenwürde und für eine lebendige Demokratie.

Lasst uns gemeinsam und entschieden, friedlich und gewaltfrei den Neo-Nazis am 1. Mai 2012 zahlreich entgegentreten. Wir zeigen Gesicht. Unser Protest ist bunt:
„Bautzen liebt bunt“ ist das Motto, unter dem zahlreiche Initiatoren dazu aufrufen, gegen einen an diesem Tag von der Sachsen-NPD geplanten Aufmarsch in der Stadt Flagge zu zeigen. Es wird diverse Programmhöhepunkte und Aktionen geben.
Ablauf:
11.00 Uhr Live-Musik mit "Color"
12.00 Uhr Grußworte und Reden

Danach Live-Musik mit "Till Dawn" und weitere Grußworte

Außerdem:
Buntes Kinderprogramm, Hüpfburg, Spielmobil, Kinderschminken, Kistenklettern, Info-Stände der Gewerkschaften, Info-Stände demokratischer Parteien, Schullandheime e.V., Geo-Aktiv, Augen auf e. V., trägerverBUNT, TiK Bautzen, Domowina e. V., WITAJ-Sprachzentrum, Opferberatung RAA Sachsen e.V., Räte gegen Rechts, Bunter Schall als Widerhall, Steinhaus Bautzen e. V.;  u.v.a.m.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News