Gunkel: „Kein Platz für Nazis in Bautzen!“

Am 1. Mai 2012 soll Bautzen ein Aufmarschort für die rechtsextreme NPD werden. Der ost­sächsische SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Gunkel will dies nicht unwidersprochen hinnehmen und unterstützt den Aufruf des DGB zum bunten Protest:

„Mehr als 100 Jahre feiert die deutsche und internationale Arbeiterbewegung den 1. Mai als Tag der Arbeit. Die NPD will dieses symbolkräftige Datum für ihre fremden­feindliche, rassistische und antisemitische Stimmungsmache missbrauchen.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.