GRÜNE unterstützen den Protest von Schülern und Studenten

Am Donnerstag, den 10. Mai, haben unzählige Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Studierenden in Dresden gegen Lehrermangel und Unterrichtsausfall an Schulen, unzureichende Lehramtsausbildung und unbegründete Stellenkürzungen an sächsischen Hochschulen protestiert. Dabei wurden sie von Claudia Maicher, der sächsischen Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Grünen Jugend unterstützt, die sich an der Demo beteiligten. Schüler und Schülerinnen, sowie Studierende protestierten gemeinsam vor den Landtag um ihrem Ärger Luft zu machen.

Um das ständige Hick-Hack in der Bildungspolitik der Staatsregierung zu beenden, fordern die sächsischen GRÜNEN eine bessere und gleichwertige Lehramtsausbildung für alle Schularten und ein Ende ungleicher Bezahlung von Lehrern. Konkret treten sie für die finanzielle Absicherung von Studienplätzen und die Einführung von Programmen für Quereinsteiger ein. Grundschul-, Mittelschul- und Gymnasiallehrer sollen künftig den gleichen Tariflohn erhalten. Ganz entscheidend für Umsetzung dieser Ziele ist die Einführung der Gemeinschaftsschule.

Mehr Infos unter:

Hier zum Thema Bildung, Lehrermangel, Hochschulen uvm. Hier auf der Seite der GRÜNEN Fraktion im Sächsischen Landtag

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News