GFG Autobahn stellte Autodieb auf frischer Tat

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg – 15.05.2012, gegen 04:30 Uhr
Den richtigen Riecher hatten am gestrigen frühen Morgen Zivilfahnder der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (bestehend aus Beamten der Landes- und Bundespolizei): sie stellten einen 19-jährigen Autodieb, der mit einem Seat Altea mit Jenaer Kennzeichen (Baujahr 2007, Wert ca. 9.000,- €) in Fahrtrichtung Görlitz die BAB 4 befuhr. Ein Bauchgefühl ließ die Fahnder das Fahrzeug am Parkplatz Wacheberg ableiten und einer genaueren Kontrolle unterziehen. Die Polizisten behielten recht, sie stellten fest, dass das Zündschloss ausgebrochen worden war. Nach einem Telefonat mit dem thüringischen Besitzer war schnell klar, dass der Seat in der vergangenen Nacht entwendet wurde und schon auf dem Weg nach Polen war. Der Besitzer erstattete Strafanzeige bei der Thüringer Polizei, sein Auto wurde sichergestellt und wird kriminaltechnisch nach weiteren Spuren untersucht, die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen. (tk)