Dulig: „Extremismus-Konferenz der Staatsregierung ist Schaufensterveranstaltung“

„Sachsen hat kein abstraktes Extremismus-Problem, sondern handfeste Probleme mit Rechtsextremisten. Meine Teilnahme an der Extremismus-Konferenz der sächsischen Staatsregierung am heutigen Tag in Riesa habe ich abgesagt, da dort nicht der Ort sein wird, wo die augenfälligen Probleme konkret benannt und besprochen werden. Eine Konferenz, auf der die Staatsregierung im eigenen Saft schmort und die Initiativen vor der Tür bleiben müssen, die sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus und für Demokratie engagieren, ist eine reine Schaufensterveranstaltung.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.