Erneuter Fahndungserfolg der Gemeinsamen-Fahndungs-Gruppe Autobahn

Bundesautobahn A 4, Fahrtrichtung Görlitz – Dresden, Rasthof Oberlausitz – 20.06.2012, 07:35 Uhr polizeibekannt
Am heutigen Morgen kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (Bundes- und Landespolizei) auf dem Rastplatz Oberlausitz einen parkenden schwarzen BMW X6 (Baujahr 2009), welcher im Landkreis Borken zugelassen war. Im Rahmen einer näheren Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges stellten sie fest, dass die eingeschlagene Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN) Unregelmäßigkeiten aufwies. Eine kriminaltechnische Untersuchung ergab, dass sie verfälscht wurde. Die Original-FIN des BMW stand in Fahndung, der X6 wurde im Dezember 2010 in Amsterdam gestohlen. Das Fahrzeug wurde durch die Polizisten sichergestellt, der Fahrer und Halter (39 Jahre, niederländischer Staatsangehöriger) zum Autobahnpolizeirevier verbracht. Er gab an, das Auto Ende 2011 für ca. 28.000,- € von einem Händler gekauft zu haben. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen Fahrzeughalter und Händler wegen des Verdachts der Hehlerei. (sh)