Friedel zum Rettungsdienstgesetz: „Besser, aber noch lange nicht gut“

Koalition macht nur kleine Schritte, Rettungsdienst bleibt Wettbewerbsgeschäft

Sabine Friedel, innen- und rechtspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zu den angekündigten Änderungen der Koalitionsfraktionen beim Rettungsdienstgesetz:

„Schade. Die Koalition macht nur kleine Schritte. Es bleibt beim Wettbewerbsgesetz für den Rettungsdienst – nur hier und da wird der Preiskampf etwas abgemildert. Es fehlt offenbar der Mut für grundlegende Änderungen. Wir hätten uns gewünscht:

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.