Italiener mit Übergewicht

Lichtenau (Bundesautobahn A4) – (Ki) Einen Fiat Ducato zogen Beamte des Autobahnpolizeireviers am Donnerstagmittag auf der Bundesautobahn A4, Fahrtrichtung Dresden, an der Raststätte Auerswalder Blick aus dem Verkehr. Der Transporter hatte auf seinem Anhänger einen Transporter Renault geladen. Das erweckte bei den Polizisten den Verdacht, dass die zulässige Gesamtmasse des Gefährts überschritten war. Zuvor war der Fiat den Beamten aufgefallen, weil er den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte. 
Das Wiegen des Fahrzeugs einschließlich Ladung und der durch den beladenen Anhänger verursachten Stützlast ergab eine Gesamtmasse von 4.380 kg. Damit war die zulässige Gesamtmasse um fast ein Viertel überschritten (24 %). Zulässig sind 3.490 kg. Eine Weiterfahrt wurde dem 43-jährigen Fahrzeugführer untersagt. Er bekam eine Anzeige und es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.