Die KiTa Platz Suche in Leipzig – für viele Eltern ein Spießrutenlauf

Die KiTa Platz Suche gerät für viele Eltern immer mehr zum Spießrutenlauf. Dies nehmen die Leipziger GRÜNEN zum Anlass den Eltern ein Gehör zu verschaffen.

Die Stadt Leipzig schreibt sich Familienfreundlichkeit groß auf die Fahnen, aber im Detail sieht die Situation anders aus. Viele Eltern wissen längst, dass die KiTa-Plätze nicht ausreichen. Zum einen fehlen die finanziellen Mittel, so wurde die KiTa-Platz-Pauschale vom Land seit 2005 nicht erhöht, es fehlt aber auch an einer tatsächlichen Bedarfsanalyse. Die Geburtenrate steigt stetig, auch die Kita-Plätze werden mehr, aber eben nicht genug und vor allem nicht da wo sie gebraucht werden. So kommt es einem Lottogewinn gleich, wenn man einen KiTa-Platz in Schleußig bekommt, in Grünau hingegen nicht. Hinzu kommt eine desolate Informationspolitik. Viele Kitas haben Wartelisten, andere wiederum stellen ihre Plätze in das KiTa-Platz-Portal, für die Eltern ist dies meist undurchsichtig.
Darum hat der Kreisverband Leipzig einen Offenen Brief verfasst um auf die Situation aufmerksam zu machen und rufen alle Eltern zu einer Kundgebung am 05.07. um 16 Uhr auf den Burgplatz auf. Neben einigen Redebeiträgen wird es für die Eltern auch ein offenes Mikro geben. Im Nachgang der Kundgebung wollen wir gemeinsam mit den Eltern und ExpertInnen einen detaillierten Forderungskatalog erarbeiten, der die Probleme angeht und die Situation nicht nur für die Eltern, sondern auch den KiTa-LeiterInnen verbessern soll.
Dazu seid ihr alle herzlich eingeladen.
**********

Unterstützt den offenen Brief an die Verantwortlichen der Stadt Leipzig mit eurer Unterschrift.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News