Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 14

BAB 14, zwischen der Anschlussstelle Leisnig und der Anschlussstelle Döbeln–Nord in Richtung Dresden – Durch einen Reifenplatzers kam heute gegen 10.30 Uhr ein Wohnanhänger und in der weiteren Folge das gesamte Gespann (PKW Citroen C 5) ins Schleudern. Das Gespann kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinunter. Dabei geriet der Wohnanhänger und in der weiteren Folge auch der PKW in Brand. Durch die Feuerwehr konnten zwei Gasflaschen aus dem Wohnanhänger geborgen werden. Das Gespann brannte vollständig aus. Eine Person wurde leicht verletzt.
Durch den Unfall entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro.
Es erfolgte eine Vollsperrung der BAB 14 für ca. 45 Minuten. Gegen 13.40 Uhr war die Bergung abgeschlossen und die Autobahn wieder frei.