Köpping: „Vorsicht bei finanziellen Geschenken der Regierung“

Die Zahlen klingen gut: 126 Millionen Euro mehr für den Schulhausbau, 54 Millionen Euro mehr für den Straßenbau, 21 Millionen Euro mehr für die Feuerwehren. Diese Gelder stellt die sächsische Regierung im Doppelhaushalt 2013/14 zusätzlich zur Verfügung. Für einige kommunale Vertreterinnen und Vertreter ein Grund zur Freude. Die Landtagsabgeordnete Petra Köpping (SPD) sieht dies kritisch: „Diese Gelder decken bei weitem nicht das ab, was den Kommunen eigentlich zusteht“.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.