Am 11. August für Weltoffenheit und Toleranz eintreten. Nicht wegsehen!

Das ‚Bündnis Bunter Schall als Widerhall‘ – das sich letztes Jahr gegründet hatte, um einen Gegenpol zum "Deutsche Stimme Pressefest" der NPD zu schaffen – wird am 11. August ein Familienfest am Quitzdorfer Stausee veranstalten – dort wo vor einem Jahr die NPD und ihre Anhänger gefeiert haben. Dieses Jahr wird es nicht in Sachsen sondern in Mecklenburg-Vorpommern stattfinden.
Doch damit ist das Problem nicht aus der Welt. Auch wenn das "Pressefest" 400 Kilometer weit weg stattfinden wird, wollen viele Menschen die Intoleranz und Menschenverachtung der Nazis nicht tonlos hinnehmen. Sie stehen für eine bunte Lausitz und zeigen dafür Farbe und Gesicht.

Wir GRÜNEN unterstützen das ‚Bündnis Bunter Schall als Widerhall‘ und wollen auch mit vielen Kleinen und Großen dabei sein und im öffentlichen Raum den Wert Vielfalt leben und zeigen. Das heißt konkret: es wird ein Familienfest mit Musik, Essen und Trinken und einem bunten Programm von unterschiedlichen Vereine geben – von Schminken bis Klettern. Mit dabei sind u.a. Augen Auf e.V,  Steinhaus Bautzen, Hillersche Villa e.V. Sie wollen alle einen Gegenpol schaffen.

Kommt mit Kindern, Freunden und Familie am Samstag den 11. August nach Kollm am Quitzdorfer Stausee um gemeinsam für Toleranz und gegen Rassismus ein Zeichen zu setzen.
Von uns werden Sarah Rudo aus dem KV Görlitz, Domenico Gruhn aus dem KV Bautzen, die beide auch im Bündnis aktiv sind, sowie Barbara Scheller und Andreas Warschau vom Landesvorstand vor Ort sein. 

Mehr Informationen findest du hier und auf Facebook.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News