Auf Leitplanke gefahren

BAB 14/RFB Magdeburg/Überfahrt BAB 9 – Der Fahrer eines PKW Mercedes wollte heute (26.07.2012), gegen 5.10 Uhr, von der BAB 14 auf die BAB 9 auffahren. In der langgezogenen Rechtskurve des Zubringers kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der PKW fuhr auf die Planke auf und kam nach ca. 100 Meter auf der Leitplanke zum Halten. Dabei wurden ca. 25 Felder Leitplanke (ca. 250 Meter) und der Unterboden des Mercedes beschädigt. Der Alcomat-Test beim Mercedes-Fahrer zeigte 2,0 Promille. Es wurde Blut entnommen und der Führerschein sichergestellt. Sachschaden ca. 20.000 Euro. Es kam zu Behinderungen des Fahrverkehrs bei der Bergung, da Öl ausgelaufen war.